In Flightradar24 sieht man seit längerem gelbe Ballone in der Weltkarte. Hierbei handelt es sich um Ballone (Gasballon) vom Project Loon, das zum Google Imperium (Alphabet) gehören. Der Gasballon hält solarbetriebene Relaisstationen in der Stratosphäre.

Aufgrund der aktuellen Lage sind wenige Flugzeuge am Himmel zu sehen, dadurch fallen die Ballone in der Übersichtskarte von Flightradar24 schneller auf.

Loon flightradar24

Was ist (Project) Loon

Mit Hilfe von Loon sollen abgelegene Gegenden mit einem Internetzugang versorgt werden. Die Abdeckung über herkömmliche terrestrische Netze wäre für hierbei zu grob. Aber gerade auch in Katastrophenfälle kommt diese Lösung zum Einsatz.

Geleitet wurde das Projekt durch die Forschungsabteilung X von Google und bereits 2013 in Neuseeland getestet. Bis heute gibt es mehrere Länder in denen Project Loon getestet und gestartet ist. In 2018 wurde das Projekt als eigenständiges Unternehmen ausgelagert.

Interessant ist auch, dass sich die Ballone autonom fortbewegen. Durch einen Algorithmus können diese selbstständig auf- und absteigen, sowie untereinander kommunizieren. Die Ballone fliegen in einer Höhe von bis zu 20 km, dadurch sollen sie dem Flugverkehr nicht in die quere kommen und können sich unabhängig vom Wetter fortbewegen.

Weitere Informationen gibt es auf der Unternehmens-Seite. Dort wird auch sehr detailliert die Technologie erklärt.

Du fragst dich was die blauen Flugzeuge bei Flightradar24 bedeuten? Dann schau hier rein: Blaue Flugzeuge bei Flightradar24

Kategorien: AppsReisetipps

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.