Der wohl bekannteste Aussichtspunkt und somit Ziel einer Wanderung in Mauritius ist der Le Morne Brabant. Da wir bereits im Paradis Beachcomber wohnten hatten wir dieses Reiseziel ebenfalls auf unserer näheren Liste. Bei unserem gestrigen Besuch der 7 Farbigen Erde konnten wir bereits einen Blick auf die nördliche Bucht von Le Morne werfen und fanden diese schöner als die südliche – zumindest was wir anhand der Bilder vom Süden beurteilen konnten. Somit entschieden wir uns gegen eine Wanderung zum Le Morne Brabant (auch weil wir von jüngsten Überfällen auf Touristen, die ohne Guide unterwegs waren lasen) und wollten auf den Piton Canot.

Die Wanderung zum Piton Canot

Als Startpunkt wählten wir das Le Chamarel Restaurant. Wir informierten das Restaurant, dass wir auf deren Parkplatz stehen und wir nach einer Wanderung in etwa 2 Stunden wieder da sein werden.

Die Strecke vom Le Chamarel Restaurant Richtung Piton Canot ist am Anfang sehr einfach. Der Weg ist sehr schön und man hat bereits eine super Aussicht auf unser Hotel und die Küste. Auf den letzten Meter nimmt die Steigung enorm zu, teilweise muss man klettern. Nach knapp 50 Minuten Wanderung kamen wir oben an und wurden von einer atemberaubenden Kulisse begrüßt.

Nach einer kleinen Pause, etlichen Bildern und einem netten Gespräch mit einer einheimischen Familie machten wir uns langsam Richtung Rückweg. Der Abstieg find um einiges Flotter als der Aufstieg und so kamen wir 30 Minuten später am Restaurant an. Im Restaurant angekommen genossen wir bei einem leckeren Cocktail die Aussicht. 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.