Am dritten Tag in Singapur haben wir den Tag entspannt gestartet. Nach dem Frühstück haben wir den Infinity Pool unseres Hotels aufgesucht und dort ein paar Stunden relaxt. Am Abend zog es uns zum Gardens by the Bay.

Gegen Nachmittag haben wir wieder die Stadt erkundet und machten einen Spaziergang am Singapur River. Start des Spaziergangs war Clarke Quay. Zuerst ging es Richtung Alkaff Bridge und danach wieder zurück bis zum The Fullerton Hotel Singapore. Nachfolgend ein paar Impressionen.

Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Gardens by the Bay. Aufgrund unseres Hungergefühls zog es uns erstmal zum Satay by the Bay. Am heutigen Tag fand der Star Wars Run in Singapur statt. Die Strecke führte teilweise auch durch den Gardens by the Bay. Da wir noch eine gute Stunde bis zum Sonnenuntergang hatten, liefen wir etwas die Strecke entlang und entdeckten die Marina Barrage. Hier versammelten sich viele Touristen die das Wetter genossen und den Sonnenuntergang bestaunten.

Nach dem Sonnenuntergang ging es zurück und wir suchten nach einem guten Platz für die Lightshow (Lichtershow). Wie bereits in vielen Blogs gelesen, setzt man sich am Besten auf den Boden und bewundert die Show. Aufgrund des Star Wars Runs war heute eine besondere Star Wars Edition der Show. Die kostenlose Lightshow ist richtig schön.

Den Abend haben wir mit einem weiteren Spaziergang zum Singapur Flyer fortgesetzt. Plötzlich befanden wir uns mit anderen Touristen mitten auf der Strecke des Star Wars Run und liefen zwischen den Läufern über die Brücke. Glücklicherweise war der Hauptlauf bereits beendet und die aktuellen Teilnehmer waren eher der Kategorie Spaziergängern zuzuordnen. In der Boxengasse der Formel 1 Rennstrecke fand die “Party” des Laufes statt. Wir begutachteten kurz das Geschehen, aber es war nicht unsere Welt.

Danach bekamen wir wieder etwas Hunger und suchten Makansutra Gluttons Bay auf. Hier konnten wir lecker zu Abend essen. Im Anschluss haben wir uns noch von dieser Seite die Lichtershow des Marina Bay Sands angesehen. Auch hier mussten wir wieder an den Vergleich mit Hongkong denken. Gerade aus dieser Perspektive könnten die Hochhäuser vom Finanz District in eine Show eingebunden werden.

Weiter zum Tag 4 geht es hier.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.