Von Franschhoek nach Clifton

Am Morgen verabschiedeten wir uns von Franschhoek und machten uns auf den Weg nach Clifton. Den Bericht zu unserem Aufenthalt in Franschhoek, sowie den Vormittag des heutigen Tages gibt es hier.

Am Nachmittag kamen wir gegen 15 Uhr in Clifton an. Dort wartete bereits der Vermieter unserer Airbnb Wohnung auf uns. Er überreichte uns den Schlüssel, gab uns eine Kurzeinweisung in die Wohnung und verabschiedete sich. Unsere Unterkunft für die nächsten 3 Tage hatte direkten Zugang zum Clifton Beach 2 und dank des Aufzuges mussten wir noch nicht mal die vielen Treppenstufen laufen. Ein sehr angenehmer Service. Nachdem wir das Auto ausgeladen haben, zogen wir unsere Badeklamotten an und legten uns an den schönen Sandstrand.

Am Abend selbst hatten wir nichts großes geplant, dies war auch gut so, da wir uns etwas den Magen verdorben hatten. Einkaufen im Supermarkt mit Getränken und ein paar Kleinigkeiten zum Essen erledigten wir noch.


Tag 2 in Clifton

Bereits im Vorfeld hatten wir uns nach Frühstück Restaurants umgesehen und eine Auswahl abgespeichert. Einige Restaurants lagen in Sea Point, da unsere letzte Unterkunft direkt in Sea Point liegt, machte es keinen Sinn diese bereits jetzt aufzusuchen. Wir entschieden uns rüber Richtung City Bowl zu fahren und ins Nourish’d Café & Juicery in der Kloof Street Gardens zu gehen. Den Nachmittag verbrachten wir erneut am Strand, zum Glück hatten wir unsere Strandmuschel dabei, sodass wir nicht die ganze Zeit der Sonne ausgesetzt waren.

Gegen späten Nachmittag hatten wir Hunger. Wir fuhren Richtung Hout Bay, gingen nochmal einkaufen und dann ins Dunes Restaurant zum Abendessen. Der Kingklip mit Reis und Pommes ist einfach jedes Mal sehr lecker. Auf der Heimfahrt hielten wir noch am Aussichtspunkt von Camps Bay und genossen die Aussicht mit dem perfekten Wetter. Zum Sonnenuntergang gingen wir nochmal runter an den Clifton Beach.


Tag 3 mit etwas Sport

Heute starteten wir sportlich in den Tag. In Clifton sieht man bereits morgens sehr viele Sportler. Wir gesellten uns dazu und gingen eine Runde Joggen. Nach Duschen und Frisch machen fuhren wir erneut ins Nourish’d zum Frühstück. Auf dem Rückweg ging es Richtung Signal Hill. Nach kurzem Aufenthalt ging es zurück zu unserer Wohnung in Clifton. Wir zogen unsere Badesachen an und gingen für ein paar Stunden an den Beach.

Zum Abendessen hatten wir einen Tisch in Camps Bay im Mantra Cafe reserviert. Das Essen war sehr lecker und von der Terrasse hat man auch eine schöne Aussicht auf den Strand von Camps Bay. Nachdem wir mit Essen fertig waren ging es mit einem Stopp am Aussichtspunkt von Camps Bay zurück zur Unterkunft. Ein kleiner Nachtteil unserer Airbnb Wohnung ist, dass man leider keinen privaten Parkplatz hat. Man muss auf an der normalen Straße parken. Da heute richtig viel los war, mussten wir das erste und letzte Mal etwas weiter weg parken. Pünktlich zum Sonnenuntergang waren wir an unserer Wohnung angekommen und genossen den Ausblick vom Dach des Hauses.


Tag 4 Abreise aus Clifton

Ein paar Tagen an denen fast nur am Strand relaxt wird, gehen zurückblickend sehr schnell rum, wahrscheinlich gerade, weil man nicht so viel erlebt. Heute hieß es für uns erneut Koffer packen, da wir heute Clifton verlassen werden. Wir musste leider bereits um 10 Uhr die Wohnung verlassen und durften erst um 15 Uhr in die neue Wohnung in Sea Point. Natürlich kannten wir im Vorfeld die Zeiten und hatten aus diesem Grund für 12:30 Uhr ein Picknick im Warwick reserviert. Auf dem Weg zum Weingut legten wir einen kurzen Stopp im Canal Walk ein. Wir frühstückten eine Kleinigkeit und schlenderten etwas durch die Mall. Etwas komisch, wenn bei über 20 °C Außentemperatur Kinder mit Schnee spielten.

Pünktlich um 12:30 waren wir im Warwick. Wir bekamen unseren zuvor ausgesuchten Platz zugewiesen. Der Kellner nahm unsere Getränkebestellung auf und brachten uns diese mit unserem bereits vorbestellten Picknick Korb „Gourmet Basket„. Das Ambiente im Warwick ist klasse. Das Konzept passt super. Nach ein paar Stunden relaxen machten wir uns erst nach 15 Uhr auf den Rückweg Richtung Kapstadt, im speziellen Richtung Sea Point.

Weiter zur Ankunft in Sea Point geht es im nächsten Abschnitt unserer zweiten Südafrika Reise.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.