Am heutigen Tag ging es wieder zurück Richtung Kapstadt. Unsere Reise sollte nicht über die N2, sondern über die R44 erfolgen.Geplant war außerdem ein Stopp in Bettys Bay (Pinguine anschauen) und zum Mittagessen in Stellenbosch.

Nach unserem leckeren Frühstück in unserer Unterkunft Villa Venusta packten wir unsere Koffer und machten uns den Weg entlang der R44 zu Bettys Bay. Die Fahrt entlang der Küste ist sehr schön, ähnlich wie der Chapman’s Peak Drive.

Bettys Bay

Bettys Bay selbst ist sehr schön, noch einigermaßen natürlich und vor allem nicht so touristisch überlaufen wie Boulders Beach. Aber auch hier haben sich die Pinguine bereits an die Menschen gewohnt. Dies hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass schwache Pinguine von dort in einer Farm aufgepäppelt und in Bettys Bay wieder ausgesetzt werden.

Bettys Bay

Mittagessen in Stellenbosch

Nach einer guten Stunde Aufenthalt ging es weiter und das nächste Ziel lag in Stellenbosch. Zum kleinen Mittagessen ging es ins Delaire Graff. Den Stopp hätten wir uns auch sparen können. Keine Frage, alles ist sehr edel, dies merkt man bereits bei den Parkplätzen – dort wird man die 100 m zum Restaurant mit einem Golfcaddy gefahren. Aber im Bezug zum Essen stimmt hier in unseren Augen das Preis-/Leistung nicht, da hatten wir in Südafrika bessere Erfahrungen gemacht.

Anschließend besuchten wir noch das Weingut Warwick. Bei unserem nächsten Besuch würden wir hier zum Mittagessen einkehren und mit einem Picknick Korb uns auf der Wiese entspannen.

Amblewood / Hout Bay Harbour

Am späten Nachmittag kamen wir in unserer Unterkunft „Amblewood“ in Hout Bay an. Das Haus liegt etwas erhöht und man hat einen sehr schönen Blick auf die Bay.
Zum Abendessen zog es uns an den Hafen (Hout Bay Harbour), dort findet am Wochenende der Nachtmarkt statt. Uns hat es dort nicht so gefallen, deswegen sind wir nach dem Essen wieder zurück zu unserer Unterkunft und genossen den Sonnenuntergang.

Kirstenbosch National Botanical Garden

Am nächsten Morgen machten wir uns nach dem leckeren Frühstück auf den Weg zum Kirstenbosch National Botanical Garden. Im Vorfeld hatten wir viel gutes über den Park gelesen und gehört. Der Park selbst lädt zum relaxen und genießen der Natur ein. Gegen Nachmittag wurde es im Park voller und da wir alles gesehen haben entschieden wir uns zu gehen.

Bo Kaap / Camps Bay

Als nächsten Stopp lag auf unserer Liste für den heutigen Tag Bo Kap. Von den bekannten Fotomotiven machten wir natürlich auch ein Foto und machten uns wenig später wieder auf den Weg.

Bo Kaap

Zum Nachmittag hatten wir noch relaxen am Strand eingeplant und so zog es uns heute nach Camps Bay. Der Strand ist sehr schön, aber auch sehr überlaufen.
Dafür hat man eine schöne Aussieht zum Tafelberg und den 12 Aposteln.

Zum Abendessen zog es uns erneut ins Dunes. Einfaches Restaurant mit schönem Flair.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.